Skip to main content

So finden Sie den passenden Drehschlagschrauber (Die besten 7 Modelle 2021)

So finden Sie den passenden Drehschlagschrauber (Die Besten 10 Modelle 2021)

Bosch Professional 18V System Akku Drehschlagschrauber

 

Vielleicht möchten Sie im heimischen Bereich festsitzende Schrauben und Muttern lösen oder wieder anziehen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Sie selbst einen Reifenwechsel vornehmen und sich nicht mit einem Radmuttern-Kreuz abmühen möchten. Zum Teil sind die Muttern hier sogar festgerostet, sodass diese Arbeiten mit einem Drehschlagschrauber auf einfache Weise bewältigt werden können.

 

Hier in diesem Ratgeber können Sie sich über die sogenannten Drehschlagschrauber informieren. Anzumerken ist, dass es sich hier nicht um die ansonsten üblichen Druckluft Schlagschrauber handelt, auch wenn diese in ähnlicher Weise genutzt werden. Mit diesen Informationen können Sie den passenden Drehschlagschrauber für Ihren Bedarf etwas einfacher finden.

 


Unsere Top 7 Empfehlung für Drehschlagschrauber

Bosch Professional 12V System Akku Drehschlagschrauber GDR 12V-110 (ohne Akkus und Ladegerät, im Karton)
Akku-Drehschlagschrauber X20V Team (400NM) für KFZ – PASSK 20-Li A1 (inkl. 4.0 ah Akku und Ladegerät) im Transportkoffer
Bosch Professional 18V System Akku Drehschlagschrauber GDX 18V-180 (ohne Akkus und Ladegerät, in L-BOXX 136)

 


Was ist ein Drehschlagschrauber?


Drehschlagschrauber gibt es kabelgebunden mit 230 Volt Stromzufuhr, aber auch als Akku-Gerät. Optisch erinnert ein akkubetriebener Drehschlagschrauber stark an einen herkömmlichen Akku-Schrauber.

 

Jedoch besitzen diese Werkzeugmaschinen lediglich einen Außenvierkant-Anschluss. Auf diesen können Sie die gängigen Vierkant-Steckschlüssel aufschieben. Mit entsprechenden Verlängerungen und Adaptern lassen sich beispielsweise alle Stecknüsse eines Ratschenkastens verwenden.

 

Speziell für das Lösen und Anziehen von Autoreifen werden im Handel aber auch entsprechende Radmutter-Vierkant-Stecknüsse angeboten. Zu beachten ist, dass Sie mit einem Drehschlagschrauber lediglich Vierkant-Schrauben ein- und ausdrehen können. Keinesfalls lassen sich an diesen Werkzeugmaschinen Bohrer verwenden.

 


Der Aufbau eines Drehschlagschraubers


Bosch Professional 18V System Akku Drehschlagschrauber GDS 18V-LI HT

Bosch Professional 18V System Akku Drehschlagschrauber GDS 18V-LI HT

 

Die gesamte Werkzeugmaschine präsentiert sich im Pistolen-Design. Der ergonomische Griff ist in aller Regel mit einer rutschsicheren Ummantelung versehen, sodass Sie das Werkzeug immer sicher halten können. Im oberen Bereich finden Sie den großen Ein-Ausschalter, mit dem Sie auch die Umdrehungsgeschwindigkeit regulieren können. Links und rechts daneben finden Sie meist einen Schiebeschalter für den Links- und Rechtslauf.

 

Unterhalb des Griffs können Sie einen Akku einsetzen. In heutiger Zeit verwenden die meisten Hersteller leistungsstarke Lithium-Ionen-Akkus. Beachten Sie, dass einige Hersteller den Akku nicht im Lieferumfang enthalten haben. Diese müssen Sie dann separat dazu bestellen.

 

Das Oberteil des Drehschlagschraubers stellt das eigentliche Motorgehäuse dar. Hinter dem schlagfesten Kunststoffgehäuse befindet sich ein Elektromotor, der impulsartig eine Welle antreibt. Mit dieser wird auch die vordere 1/2 Zoll Außenvierkant angetrieben.

 


Wie stark sind Drehschlagschrauber?


Bosch Professional 18V System Akku Drehschlagschrauber GDX 18V-180

Bosch Professional 18V System Akku Drehschlagschrauber GDX 18V-180

 

Drehschlagschrauber sind nicht so leistungsstark, wie zum Beispiel die Druckluft Schlagschrauber. Dennoch erreichen die meisten Modelle ein Drehmoment von rund 300 Nm. Im Heimwerkerbereich reicht diese Leistung vollkommen aus. Zum Teil erreichen Profi-Akku-Drehschlagschrauber sogar um die 500 Nm.

 

Diese Leistung ist übrigens auch ausreichend, wenn Sie Ihre Radmuttern anziehen oder lösen möchten.

 


Die Vor- und Nachteile von Drehschlagschraubern


Vorteile:

  • handliches Format,
  • kabelloser Betrieb bei Akku-Modellen möglich,
  • ideal für viele Einsatzzwecke,
  • einfache Handhabung,
  • einfacher Werkzeugwechsel

 

Nachteile:

  • nicht so leistungsstark wie Druckluft-Modelle,
  • Akku wird nicht immer mitgeliefert,
  • teilweise recht teuer

 


Worauf sollten Sie beim Kauf achten?


Bosch Professional Drehschlagschrauber im Einsatz

 

Wenn Sie sich für einen Drehschlagschrauber interessieren, dann sollten Sie mithilfe eines Vergleichs das passende Modell für Ihren Einsatzzweck finden. Nachfolgend erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

 

Die Antriebsart

Wie eingangs erwähnt gibt es auch Drehschlagschrauber mit 230 Volt Netzstrom-Anschluss. Damit sind Sie natürlich immer an die Länge des Stromkabels gebunden und der Aktionsradius ist dementsprechend eingeschränkt.

 

Mit einem akkubetriebenen Drehschlagschrauber sind Sie wesentlich flexibler unterwegs. Die heutigen Modelle müssen sich in Bezug auf die Leistung nicht verstecken. Insoweit können diese Akku-Geräte durchaus empfohlen werden.

 

Das maximale Drehmoment

Das Drehmoment sollten Sie beim Kauf immer im Auge behalten. Je höher die Newtonmeter angegeben sind, umso kraftvoller können Sie damit schrauben. Einfache Schlagschrauber kommen hier auf rund 160 Nm, die meisten gängigen Modelle aber auf wenigstens 300 Nm.

 

In seltenen Fällen werden Geräte auch mit 500 Nm angeboten. Etwas Luft nach oben kann insgesamt nicht schaden. Jedoch sollten Sie generell von Akku-Geräten keine Wunder erwarten. Empfohlen werden kann auf jeden Fall ein Akku-Drehschlagschrauber mit 300 bis 360 Nm.

 

Akku und Stromaufnahme

Bosch Professional 18V System Akku Drehschlagschrauber GDS

Bosch Professional 18V System Akku Drehschlagschrauber GDS

 

Viele innovative Werkzeugmaschinen werden heute mit Lithium-Ionen-Akku ausgestattet. Dabei erfreuen sich insbesondere die Modelle mit Wechselakku-System große Beliebtheit. Bei einem Akku spielt die Kapazität eine große Rolle. Diese wird in Amperestunden angegeben. Je höher dieser Wert ist, umso länger können Sie mit einer Akkuladung arbeiten. Gute Werte erreichen Akkus zum Beispiel mit 3.0 Ah.

 

Darüber hinaus sollte aber auch auf die Stromaufnahme geachtet werden. Es gibt hier folgende Unterschiede:

 

  • einfache und leistungsschwache Geräte mit 12 Volt System,
  • solide semiprofessionelle bis zu professionellen Geräten mit 18 Volt System und
  • wenige Top-Modelle mit 20 Volt System.

 

Mit einem 18 Volt Drehschlagschrauber sind Sie im Heimwerkerbereich sehr gut beraten. Beachten Sie auch hier wieder, dass nicht jeder Hersteller einen Akku mit Ladestation dem Lieferumfang beifügt.

 

Die Leerlaufdrehzahl bzw. -Schlagszahl

Drehschlagschrauber sind ähnlich wie eine Schlagbohrmaschine mit einem Impuls-Schlagwerk ausgestattet. Wie der Name schon andeutet, wird bei jedem Drehimpuls ein Hammerschlag ausgeführt. Durchschnittliche Modelle kommen hier auf eine Geschwindigkeit von 1.600 bis 1.800 Umdrehungen pro Minute. Top-Modelle kommen auf weit über 3.000 Upm.

 

Wenn Sie sich für einen Drehschlagschrauber interessieren, dann sollten Sie ggf. nach einem Modell mit variabler Leerlaufdrehzahl Ausschau halten. Über einen Drehregler lassen sich zum Beispiel bei einigen Geräten die Drehzahlen zwischen 0 und 3.400 Upm stufenlos einstellen. Vorteilhaft ist, dass Sie auf diese Weise wesentlich gefühlvoller schrauben können.

 

Die Werkzeugaufnahme

Drehschlagschrauber sind mit einem Außenvierkant-Antrieb ausgestattet. Die Größe des Vierkants definiert auch die Aufnahme der betreffenden Vierkant-Aufsätze. Üblicherweise müssen zwischen

 

  • 1/2 Zoll,
  • 1/4 Zoll und
  • 3/8 Zoll

 

unterschieden werden.

Im Heimwerkerbereich werden vornehmlich Drehschlagschrauber mit einer 1/2-Zoll-Aufnahme und einer 1/4-Zoll-Aufnahme angeboten. Unabhängig von der Größe müssen Sie sich natürlich um den passenden Steckschlüsselsatz bemühen.

 

Das Maschinengewicht

Wenn Sie längere Zeit mit einem Drehschlagschrauber arbeiten müssen, dann spielt das Maschinengewicht eine wichtige Rolle. Akku-Geräte sind generell nicht immer leicht. Nur wenige Modelle schaffen hier die 2 kg. Die meisten Geräte wiegen durchschnittlich 3 bis 3,5 kg.

 

Lassen Sie sich beim Kauf von einem niedrigen Gewicht nicht täuschen. Viele Hersteller wiegen ihre Geräte ohne eingesetzten Akku.

 

Die Handhabung

Die meisten Drehschlagschrauber lassen sich einfach und intuitiv bedienen. Nachdem Sie den Akku geladen und eingesetzt haben, sind diese Geräte sofort einsatzbereit. Sie unterscheiden sich in der Bedienung nicht von einem herkömmlichen Akku-Schrauber.

 

Neben einem gummierten und ergonomischen Griff sollten Sie zudem auf ein schlagfestes, robustes Maschinengehäuse achten. Durchaus muss das Gehäuse Schläge, Stöße und leichte Stürze aushalten können.

 

Neben einem gefühlvollen Ein- und Ausschalter wird eine Geschwindigkeits- bzw. Schlagzahlregulierung empfohlen. Mit einem gedämpften Gehäuse lässt sich noch besser arbeiten.

 

Weiteres Zubehör

Zu den wichtigsten Zubehörartikeln gehören die passenden Lithium-Ionen-Akkus sowie die passenden Ladestationen. Hier empfiehlt es sich, wenn Sie sich gleich ein Set-Angebot kaufen, bei dem alle benötigten Komponenten mit an Bord sind.

 

Ebenfalls recht nützlich ist ein stabiler Transportkoffer. Darin ist Ihr Drehschlagschrauber nicht nur ausreichend geschützt, sondern kann auch gleich mit den benötigten Aufsätzen zum Einsatzort transportiert werden. Diese Koffer bieten zudem auch Platz für Ersatzakkus und Ladegerät.

 

Nicht unwichtig sind die benötigten Vierkant-Steckaufsätze. Hier finden Sie im Handel praktische Sets mit verschiedenen Stecknüssen, Verlängerungen und anderen Aufsätzen. Auch zum Lösen und Anziehen von Radmuttern werden verschiedene Aufsätze angeboten.

 

Wartung & Reinigung

Grundsätzlich sind Drehschlagschrauber recht wartungsfrei ausgeführt. Sie müssen hier lediglich den benötigten Akku mit dem passenden Ladegerät aufladen. Die Steckaufnahme sollte in regelmäßigen Abständen etwas eingeölt werden. Dadurch wird eine mögliche Korrosion vermieden.

 

Die Geräte selbst lassen sich mit einem angefeuchteten Lappen sehr gut reinigen. Beim Baustellenbetrieb können sich vielleicht die Belüftungsschlitze zusetzen. Mit einem Schaschlikspieß, einer kleinen Bürste sowie einem Staubsauger können Sie auch die Schmutzreste aus diesen Öffnungen gut entfernen.

 


Unsere Top 7 Empfehlung für Drehschlagschrauber

Bosch Professional 12V System Akku Drehschlagschrauber GDR 12V-110 (ohne Akkus und Ladegerät, im Karton)
Akku-Drehschlagschrauber X20V Team (400NM) für KFZ – PASSK 20-Li A1 (inkl. 4.0 ah Akku und Ladegerät) im Transportkoffer
Bosch Professional 18V System Akku Drehschlagschrauber GDX 18V-180 (ohne Akkus und Ladegerät, in L-BOXX 136)

 

Fazit:

Ein Drehschlagschrauber bietet im Heimwerkerbereich eine sinnvolle Hilfe. Damit lassen sich schwergängige Schraubverbindungen auf einfache Weise bewerkstelligen. Hierbei werden insbesondere die akkubetriebenen Modelle empfohlen. Diese sind flexibel einsetzbar und können zum Beispiel auch zum Lösen von Radmuttern genutzt werden. Beim Kauf sollte neben dem Preis auch auf die Leistung sowie auf das Akku-System geachtet werden.

 

FAQ – Häufige Fragen zum Thema Drehschlagschrauber

 

Was ist ein Drehschlagschrauber?

Ein Drehschlagschrauber ist ein nützliches Werkzeug, mit dem Sie Schrauben und Mutter eindrehen und wieder lösen können. Diese Werkzeugmaschinen dürfen nicht mit einem Akku-Bohrschrauber verwechselt werden. Die vordere Werkzeugaufnahme besteht aus einem Vierkant, auf dem entsprechende Verlängerungen und Stecknüsse montiert werden können. Drehschlagschrauber erreichen ein hohes Drehmoment, mit dem festsitzende Schraubverbindungen gelöst werden können.

 

Warum Drehschlagschrauber?

Im Vergleich zu einem Akku-Bohrschrauber kann ein Drehschlagschrauber ein höheres Drehmoment erzeugen. Gängige Modelle kommen hier auf 300 bis 650 Nm. Wenn Sie sich für ein Akku-Modell entscheiden, können Sie flexible ohne störendes Netzstromkabel arbeiten. Diese Geräte werden häufig auf Baustellen, in Werkstätten, aber auch zum Lösen von Radmuttern eingesetzt.

 

Kann man mit Drehschlagschrauber bohren?

Die Hauptaufgabe eines Drehschlagschraubers besteht darin, Schraubverbindungen zu lösen oder anzuziehen. Der Vierkant lässt sich aber auch mit speziellen Adaptern betreiben, sodass Sie dort einen Bohrer fixieren können. Diese Aufgabe übernehmen zwar in erster Linie die Schlag-Bohrschrauber, jedoch sind Bohraufgaben mit einem Drehschlagschrauber ebenfalls möglich.

 

Linkquellen:
https://de.wikipedia.org/
https://de.wikipedia.org

https://www.computerbild.de/