Skip to main content

Die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten einer Elektrofeile (Die besten 7 Modelle 2021)

Die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten einer Elektrofeile (Die besten 7 Modelle 2021)

Black+Decker Elektrofeile KA900E mit Absaugung

 

Eine Elektrofeile wird vielfach auch als Powerfeile, Bandfeile oder Geradschleifer bezeichnet. Hierbei handelt es sich um eine handgeführte Bandschleifmaschine, die mit einem recht schmalen Schleifband ausgestattet ist.

 

Diese Bandschleifer können für die verschiedensten Schleifarbeiten, zum Entgraten von Metallkanten, zum Abschleifen von Farbresten bis hin zum Säubern von Schlüssellöchern verwendet werden. Für größere Flächen eignen sich diese Schleifmaschinen jedoch nicht.

 

Wenn Sie sich für eine praktische Elektrofeile interessieren, dann finden Sie hier im Ratgeber die nötigen Hintergrundinformationen. Ebenso können Sie auf Wunsch hier auch gleich eine Kaufentscheidung treffen.

 


Unsere Top 7 Empfehlung für Elektrofeile

Makita 9032 Bandfeile 9 x 533 mm
Fein BF 10-280 E Bandfeile, 800 W, 230 V

 


Worum handelt es sich bei einer Elektrofeile?


Elektrofeilen gehören zur Kategorie der Bandschleifer. Diese Werkzeugmaschinen verfügen über einen ergonomischen Handgriff. Unterhalb des Griffs finden Sie den Ein-Ausschalter, den Sie bequem mit dem Zeigefinger erreichen können. In aller Regel müssen Sie hier auf eine separate Drehzahlregulierung per Drehrad nicht verzichten.

 

An einer Seite ist das stattliche Motorgehäuse zu sehen. So kompakt diese Schleifmaschinen auch sind, umso leistungsstärker sind sie. Die mit 230 Volt betriebenen Elektromotoren kommen auf eine Nennaufnahmeleistung zwischen 350 und 950 Watt.

 

Damit steht auch für höchste Ansprüche eine ausreichende Maschinenleistung zur Verfügung. Die übliche Bandlaufgeschwindigkeit liegt zwischen 300 und 1.900 m/min., wobei diese sich an die eingestellte Drehzahl richtet.

 

Als Schleifband wird ein Endlos-Schleifband verwendet, welches über zwei Umlenkrollen geführt wird. Die hintere Umlenkrolle ist dabei mit der Motorspindel verbunden. Für zuverlässige Schleifarbeiten ist das Schleifband zu ¾ nach oben und unten offengelegt. Es befindet sich auf einem Bügel, sodass Sie auch an schwer zugänglichen Stellen gut damit arbeiten können.

 

Abhängig vom Hersteller werden beispielsweise folgende Schleifbänder verwendet:

 

  • 3 mm Breite
  • 6 mm Breite
  • 8 mm Breite
  • 9 mm Breite
  • 13 mm Breite
  • 19 mm Breite
  • 20 mm Breite

 

Die Länge variiert zwischen 450 und 520 mm.

 

Viele Elektrofeilen sind unterhalb des Griffs noch mit einer integrierten Staubabsaugung ausgestattet. Dabei setzen einige Hersteller auf eine kompakte Staubfangbox aus Kunststoff. Bei anderen können Sie auch einen Staubsauger anschließen.

 


Die richtige Handhabung einer Elektrofeile


 Black+Decker Bandschleifer KA900E

Black+Decker Bandschleifer KA900E

 

Die meisten Elektrofeilen können mit ihrem ergonomischen Handgriff bequem einhändig verwendet werden. Viele Hersteller haben das seitlich abstehende Motorgehäuse als zusätzlichen Handgriff ausgeführt. Somit können Sie auch beidhändig Ihre Elektrofeile bedienen, um zum Beispiel mehr Druck auf das Werkstück auszuüben.

 

Der Ein-Ausschalter dient zugleich als Gashebel. Ein weiterer Drehregler ist für die Drehzahlregulierung verantwortlich. Dank des sehr schmalen Schleifbandes, welches in verschiedenen Körnungen erhältlich ist, können Sie damit Flächen als auch schmale Oberflächen bis hin zu Rundungen optimal abschleifen.

 

Führen Sie eine Elektrofeile immer im eingeschalteten Zustand an das zu bearbeitende Werkstück heran. Somit vermeiden Sie einen möglichen Rückschlag, der ggf. zu Beschädigungen des Bandes führen kann.

 


Welche Materialien können Sie mit einer Elektrofeile bearbeiten?


FERM Präzisionsbandschleifer

FERM Präzisionsbandschleifer

 

Bandschleifmaschinen eignen sich hervorragend zum Schleifen von Holzoberflächen. Insbesondere filigrane Konstruktionen können damit zuverlässig geschliffen werden. Dabei können Sie unter anderem auch gewellte oder abgerundete Oberflächen sehr gut bearbeiten.

 

Natürlich können Sie eine Elektrofeile auch zum Abschleifen alter Farb- und Lackreste verwenden. Dabei spielt der Untergrund keine Rolle. Selbst Metalle lassen sich von Rost befreien. Aber auch zum Entgraten von scharfen Metallkanten können diese Bandschleifer verwendet werden.

 

Darüber hinaus lassen sich auch Kunststoffe, Gips, Keramikfliesen und Steine abschleifen. Selbst zum Schleifen von Glas ist eine Elektrofeile ein zuverlässiger Helfer.

 


Welche Markenhersteller bieten Elektrofeilen an?


Bevor Sie sich für eine bestimmte Elektrofeile entscheiden, sollten Sie sich ggf. über die möglichen Anbieter und Hersteller informieren. Diese kompakten Bandschleifgeräte erhalten Sie beispielsweise von

 

  • Fein
  • Matabo
  • Makita
  • Ferm
  • Black + Decker
  • Westfalia
  • Fartools
  • Meister
  • Varo
  • Silverline
  • Proxxon

 


Darauf sollten Sie beim Kauf achten!


Fein BF 10-280 E Bandfeile

Fein BF 10-280 E Bandfeile

 

Im Grunde sind diese Elektrofeilen bei vielen noch eher unbekannt. Wenn Sie sich für ein solches Elektrowerkzeug interessieren, dann möchten wir Ihnen auch noch die nachfolgenden Kaufkriterien empfehlen.

 

Der Antrieb

Die meisten Elektrofeilen sind mit einem 230 Volt Stromanschluss ausgestattet. Der Aktionsradius richtet sich daher immer an die Länge des Verbindungskabels. Natürlich können Sie dieses auf einfache Weise mit einer Kabeltrommel verlängern.

 

Elektrofeilen mit Netzstromanschluss sind zuverlässige Helfer, wenn sich in der Nähe eine Steckdose befindet. Meist ist dies in der Werkstatt, im Hobbykeller und auch in der Garage der Fall.

 

Interessant ist, dass es auch einige Akku-Bandschleifer gibt. Diese sind grundsätzlich ähnlich aufgebaut wie die Elektrofeilen. Am Griffende können Sie jedoch hier einen leistungsstarken Akku einsetzen. Hier setzen die Hersteller häufig auf ein 18 Volt Lithium-Ionen-Akkusystem.

 

Vorteilhaft ist, dass Sie mit diesen Geräten vollkommen ohne störendes Netzstromkabel arbeiten können. Auf diese Weise lassen sich zum Beispiel Schleifarbeiten im Garten schneller und effizienter ausführen. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass sich der Akku und das Ladegerät im Lieferumfang befinden.

 

Anzumerken ist noch, dass die Akku-Modelle wesentlich teurer als die Elektorfeilen mit Stromanschluss sind.

 

Die Maschinenleistung

Erstaunlicherweise gibt es recht leistungsstarke Bandschleifer in diesem Segment, welche auf eine Nennaufnahmeleistung von 950 Watt kommen. Hier kann zum Beispiel Metabo mit einer hohen Maschinenleistung punkten.

 

Mit 500 Watt ist Makita ebenfalls recht stark. Die meisten Modelle kommen jedoch in aller Regel auf 350 bis 400 Watt. Insbesondere für heimische Schleifarbeiten ist diese Leistung vollkommen ausreichend.

 

Anzumerken ist noch, dass die Akku-Modelle eine etwas geringere Leistung aufweisen. Im heimischen Bereich spielt dies aber keine große Rolle. Maßgeblich ist aber die Akkulaufzeit. Notfalls sollten Sie sich gleich einen Ersatzakku anschaffen.

 

Drehzahlregulierung

Viele Elektrofeilen sind mit einer Drehzahlregulierung ausgestattet. Darüber lässt sich die Bandgeschwindigkeit individuell einstellen. Wenn Sie sich die Bedienungsanleitung und auch die Verpackung näher ansehen, werden Sie hierauf hingewiesen.

 

Anstelle einer Umdrehungszahl finden Sie dort meist die Angabe über die Bandlaufgeschwindigkeit. Hier sind unterschiedliche Werte, wie zum Beispiel 300 bis 1.700 m/min. oder 540 bis 1.200 m/min. zu finden. Ein breites Spektrum unterschiedlicher Bandlaufgeschwindigkeiten ist recht praktisch, wenn Sie unterschiedliche Materialien abschleifen müssen.

 

Die Drehzahlregulierung ist häufig als separater Drehknopf oder als Drehrad ausgeführt. Dieses befindet sich neben den Ein-Ausschalter oder oben auf dem Motorgehäuse.

 

Das richtige Schleifband

 Fein BF 10-280 Elektrofeile

Fein BF 10-280 E Elektrofeile

 

Die Materialabtragung erfolgt mithilfe eines umlaufenden Endlosschleifbandes. Mindestens die Hälfte des Bandes ist an der Ober- und Unterseite frei zugänglich und ermöglicht auf diese Weise ein effizientes Abschleifen oder Entgraten.

 

Wie weiter oben erläutert, können Sie verschieden breite Schleifbänder einsetzen, wobei es sich meist nur um sehr schmale Bänder handelt. Die Bandbreite reicht von 6 bis 20 mm.

 

Je nach Modell und Hersteller können Sie an einer Maschine verschiedene Breiten verwenden. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie die richtigen Schleifbänder in der passenden Breite und Länge dazukaufen. Es lohnt sich auch, verschiedene Körnungen zu wählen.

 

Bandzentrierung

Wenn Sie sich für eine Elektrofeile entscheiden, dann sollte diese auch über eine automatische Bandzentrierung verfügen. Dies ist immer dann wichtig, wenn Sie mit etwas Druck auf das Werkstück den Schleifvorgang vornehmen und sich dabei das umlaufende Schleifband im Lauf verändert.

 

Damit das Band nicht versehentlich an der Seite abrutscht, sorgt eine Bandzentrierung jederzeit für einen millimetergenauen Sitz. Auf dieses Feature sollten Sie daher nicht verzichten.

 

Staubabsaugung

Nicht jede Elektrofeile ist mit einer Staubabsaugung ausgestattet. Dennoch sollten Sie hierauf nicht verzichten. Sie finden bei vielen Maschinen einen Absaugstutzen für einen Staubsauger oder ein separates Kunststoffgehäuse, in dem der Schleifstaub gesammelt wird.

 

Eine Staubabsaugung ist sehr wichtig. Sie verhindern damit, dass die gesundheitsschädlichen Stäube sicher abtransportiert werden. Ebenso halten Sie damit Ihren Arbeitsbereich sauber.

 


Unsere Top 7 Empfehlung für Elektrofeile

Makita 9032 Bandfeile 9 x 533 mm
Fein BF 10-280 E Bandfeile, 800 W, 230 V

 

Fazit:

Eine Elektrofeile stellt einen handlichen Bandschleifer dar, der mit überaus schmalen Schleifbändern arbeitet. Sie können damit Oberflächen abschleifen und Metalle entgraten. Auch zum Entfernen alter Farben und Lacke können diese Maschinen gut genutzt werden.

 

Die meisten Modelle sind mit einer 230 Volt Netzstromverbindung ausgestattet. Wenn Sie sich für einen solch praktischen Bandschleifer näher interessieren, dann sollten Sie ggf. einen Preisvergleich durchführen.

 

Linkquellen:
https://www.vergleich.org/
https://heimwerker-berater.de/